key2agile

TV: Gudrun Töpfer zu Ambidextrie und lernende Organisation

Zu Gast in dieser Sendung Dr. Gudrun Töpfer die sich kontrovers zur lernenden Organisation geäußert hat und in etwa so spannende Thesen vertritt wie; “Das Unternehmen nun mal nicht darauf ausgerichtet seien zu “Lernen” oder sich zu verändern, sondern auf Effizienz und Gewinnerziehlung” – dabei kann man übrigens lernen, daß “individuelles Lernen” bsp. von “organisationalem Lernen” unterschieden werden muss. Sicher für Dich nicht Neu? Aber muss Gewinnmaximierung und die notwendige Veränderung in der Organisation, unvereinbar bleiben? Nein, wenn man Organisationen im Zusammenhang mit dem gerade häufig zu lesenden Buzz-Word “Ambidextrie” betrachtet, erklärt Gudrun Töpfer. Neugierig geworden? Schaut Euch diese kurzweilige Sendung an und gebt gerne Feedback, wie Euch die Sendung gefallen hat. Nutzt dazu die Abstimmung unter dem Video. Herzlichen Dank!

 

 

Alexander Schaaf
administrator
Initiator und Gründer von key2agile. Als zertifizierter Scrum Master (CSM) sowie zertifiziert als Kanban Professional und zertifiziert in Management 3.0 bin ich als agiler Coach, Trainer und Berater für diverse DAX-Unternehmen tätig sowie für KMU´s und kleinere Agenturen. Dabei verfolge ich immer das Ziel "Agilität" erlebbar zu machen und agile Haltung und Praktiken zu etablieren. "Agiltiät und dynamikrobuste Strukturen sind schon bald eine notwendige unternehmerische Basiskompetenz."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.