key2agile

TV: Projekte starten mit Design Thinking

In diesem Interview habe ich mit Jens-Otto-Lange über sein Buch “Projekte starten mit Design Thinking gesprochen”. Er hat viele Jahre als Design Thinking Facilitator gearbeitet und Design Thinking ist sein Steckenpferd. In dem Interview sprachen wir darüber für wen das Buch geeignet ist, geben einen ersten Blick in das Thema Design Thinking und dessen Werkzeuge sowie in die digitale Produktentwicklung. Spannend ist die Idee des Innovation-Starter-Workshops als Alternative oder Ergänzung zu einem Anforderungsworkshop zu Beginn eines Projektes.

Aktuell erleben wir bei unseren Kunden tatsächlich sehr häufig beide Extreme. Zum Einen werden Projekte zu früh gestartet, sich nicht lange genug im “Problemraum” aufgehalten und so Anforderungen definiert die entweder am Nutzen vorbeigehen oder Features umgesetzt werden, die nicht oder wenig genutzt werden.

Gerade in Unternehmen die, um es kurz zu halten, stark regelgetrieben sind, werden in größeren Projekten mit hoher Komplexität Monate, gar Jahre verwendet um einen Plan zu erarbeiten, der möglichst alle Eventualitäten abdeckt und bereits beim Fertigstellen der Plan überholt ist. Beides sicherlich Extreme und dennoch illustrieren Sie sehr gut, warum man sich das Buch von Jens-Otto Lange einmal näher anschauen sollte.

 

Alexander Schaaf
administrator
Initiator und Gründer von key2agile. Als zertifizierter Scrum Master (CSM) sowie zertifiziert als Kanban Professional und zertifiziert in Management 3.0 bin ich als agiler Coach, Trainer und Berater für diverse DAX-Unternehmen tätig sowie für KMU´s und kleinere Agenturen. Dabei verfolge ich immer das Ziel "Agilität" erlebbar zu machen und agile Haltung und Praktiken zu etablieren. "Agiltiät und dynamikrobuste Strukturen sind schon bald eine notwendige unternehmerische Basiskompetenz."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.