Management 3.0 – Agil führen

management_30_agilfuehren
04
Apr

Management 3.0 – die nächste Stufe des Management.

Management 3.0 ist die Antwort auf das klassische Top-Down Management das in zunehmend komplexen Arbeitsumgegbungen an Wirkung verliert. Neue Strategien im Bereich Management sind gefragt, Mitarbeiterführung im Rahmen agiler Organisationen erfordert “Führung”.

Die wissenschaftlich fundierten Erkenntnisse aus dem Bestseller „Management 3.0“ von Jurgen Appelo zum Thema „AgileIm Agilen Manifest (aus dem Jahr 2001) werden die vier Wertepaare und zwölf Prinzipien der agilen Softwareentwicklung beschrieben. Das Agile Manifest wurde von 17 Experten in Utah/USA verfasst und das Agile Manifest war das Ergebnis der Erfahrungen aus dem Arbeiten mit agilen Vorgehensmodellen wie Scrum. Das Wort "Agile" im Agile Manifest ist die Grundlage für die Verwendung des Begriffs "Agile".... Leadership“ liefern neue, überzeugende und wirkungsvolle Denk- und Lösungsansätze. Es macht deutlich das Management pragmatisch und zugleich Wirkungsvoll auf Augenhöhe operieren kann. Aber warum Management 3.0 – was ist und was war!

  • Management 1.0 als das weltweit immer noch am weitesten verbreitete Management Modell, das abgeleitet vom Scientific Management von Frederick W. Taylor auf festen Hierarchien und „Command & Control“ beruht. Das bekannte Konzept: Gut bezahlte, mächtige und „schlaue“ Führungskräfte leiten die weniger kompetenten und daher mit weniger Verantwortung ausgestatteten Mitarbeiter an und kontrollieren sie.
  • Management 2.0 als den gut gemeinten Versuch, die Probleme mit Management 1.0 durch eine Reihe von durchaus sinnvollen Ideen wie Six Sigma, Balanced Scorecard, Theory of Constraints, etc. zu lösen. Allerdings hatten diese Methoden weniger Erfolg, da Management 2.0 immer noch auf den alten Hierarchie- und Machtstrukturen beruht.
  • Management 3.0 als neues Führungsprinzip, das Organisationen endlich als komplexe soziale Systeme versteht und Hierarchiestrukturen durch Netzwerke ersetzt. Management ist hier nicht zentralisiert, sondern sinnvoll über die ganze Organisation und alle Ebenen verteilt. Denn, so Jurgen Appelo: „Management is too important to leave to the managers!“

Folgende Fragen werden wir in unserem Workshop näher beleuchten:

  1. Was motiviert bzw. demotiviert Menschen und wie kann ich Motivationen erkennen und adressieren?
  2. Wie kann ich das Verhalten von Menschen positiv beeinflussen?
  3. Wie kann ich Selbstorganisation ermöglichen und unterstützen?
  4. Wie kann ich sinnvoll delegieren und die Übernahme von Verantwortung fördern?
  5. Was sind sinnvolle Ziele und Rahmenbedingungen?
  6. Wie kann ich Kompetenz und sinnvolle Strukturen entwickeln?
  7. Wie kann ich große Veränderungen in Organisationen gestalten und umsetzen

Unser Management 3.0 Workshop liefert pragmatische Antworten auf diese und weitere Fragen. Außerdem legen wir darauf Wert, daß der Spaß und die Interaktion nicht zu kurz kommen. Jeder Moment in unserem Workshop – von Übungen und Interaktiven Spielen bis hinzu Diskussionen oder Pausen bieten wir immer den Rahmen Ihre Ideen, Anregungen und Fragen zu teilen, gemeinsam zu lernen, Networking mit anderen Teilnehmern zu betreiben, zu lachen und im Fokus steht die Idee Management unkompliziert neu zu denken! Jeder dieser 6 Themenfelder werden mit mindestens einem interkativen Spiel oder Übung begleitet dass Sie als Tool direkt in Ihre Arbeit mit Teams verwenden können. Debriefing und Diskussionen werden aktiv gefördert so das alle Teilnehmer Ihre Fragen und “Learnings” anhand des eigenen Kontext behandeln können um mit anderen Teilnehmern zu teilen und nach Antworten zu suchen! Wer sollte dabei sein?

  • Jeder der Verantwortung in agilen Teams übernehmen möchte!
  • Jeder der anstrebt die eigenen Führungsskills zu optimieren!
  • Jeder der die Motivation hat, “Management” neu zu denken.
  • Teamleiter, Entwicklngsleiter, Mittleres Management, CEO, CIO, CXO, Personalentwickler oder HR-Leiter, Projektmanager, Product OwnerDer Product Owner agiert in der Rolle des Kunden als Schnittstelle zwischen Scrum Team und internen und externen Stakeholdern des Projekts. Er managt das Backlog, definiert die Anforderungen und Akzeptanzkriterien, schreibt und priorisiert die User Stories. Er verantwortet den wirtschaftlichen Erfolg und wird auch als der "agile Entrepreneur" bezeichnet!..., Scrum MasterDer Scrum Master ist dafür verantwortlich, dass das Scrum Team gemäß des Scrum-Prozesse arbeiten kann. Er sorgt für die Beseitigung von Impediments (für das Scrum Team) und fördert die Zusammenarbeit des Teams. Er ist der "Hüter des Prozesses und des Teams" [Veraltete Schreibweise: ScrumMaster (zusammenhängend / CamelWave-Notation)]... oder all diejenigen die gute Führung vorleben wollen ganz unabhängig von irgendwelchen “Titeln”

Keine Inhaltsübersicht

Trainer

Der Workshop wird von Valentin Nowotny, Buchautor „Agile Unternehmen“ und dvct-zertifizierter Trainer, sowie von Alexander Schaaf, zertifizierter Scrum Master sowie Management 3.0- zertifiziert, im Trainertandem durchgeführt.                     Alexander Schaaf, key2know Valentin Nowotny, NowConcept   Freuen Sie sich auf einen interessanten und unterhaltsamen Workshop!

Moving Motivators

Bewertung

0.0

0 rating

5Sterne
0%
4Sterne
0%
3Sterne
0%
2Sterne
0%
1Stern
0%