Blog

Showing only one result

Kommentare

  • Jörg C. Kopitzke®
    26. Januar 2018

    Sehr guter Artikel, dazu habe ich mich auch schon mal versucht – auf einer etwas anderen Ebene.
    hier: http://www.kopitzke.pro/gescheites-scheitern/
    Es macht Sinn, diesen Defekt in der Verhaltens-Ökonomie weiter und sehr genau im Auge zu behalten. VG.

  • Heiner Kranz
    26. Februar 2018

    Sehr gut, fairer Preis – knackiger Übersicht zu den agilen Methoden. Das hatte ich gesucht!

  • Eva Hönnecke
    30. März 2018

    Am besten hat mir Design Thinking, die Agilen Prinzipien, die verschiedenen Übungen sowie das Daily gefallen! Zwei vollgepackte Tage.

  • Caroline Pirlet
    30. März 2018

    Guter Anteil Theorie/Anwendung, direkte lockere Ansprache, viele zusätzliche Infos bis in die letzte Pausenminute, Trainer ergänzen sich sehr gut in Ihrer Unterschiedlichkeit, Guter Flow

  • Maren Schleiff
    19. Juni 2018

    Was hat das Video mit dem Thema zu tun???

    • Admin bar avatar
      Alexander Schaaf
      20. Juni 2018

      Liebe Maren Schleiff,

      Du hast sicherlich überlesen das das Lernmodul noch nicht zur Verfügung steht. Leider lässt sich der Zugang nicht seperat steuern, so daß die Teilnehmer bereits Zugriff haben. Das hier ist schlicht ein Test gewesen.
      Bitte beachte es nicht weiter. Danke für den Hinweis!

  • Admin bar avatar
    Jana Buchholz
    15. September 2018

    Die Karten sind recht gut gemacht und beinhalten alles, was man zu den einzelnen Rollen, Artefakte und Events wissen muss. Auch Anregungen und Fragen, die in der jeweiligen Rolle wichtig sind, geben gute Orientierung. Für die Nutzer der Karten (Trainer und Coaches) wäre eine kleine Anleitung mit Beispielen, wie man die Karten bestmöglich nutzt, hilfreich. Ebenso eine Erklärung der Abkürzungen wie Deep-Kriterien, Invest-Kriterien oder MoSCoW-Prinzip.

    • Admin bar avatar
      Alexander Schaaf
      12. November 2018

      Hallo Jana Buchholz,
      danke für die Anregung, tatsächlich sind die Karten für Scrum Master und Agile Coaches oder agile Akteure gedacht, die sich die Karten nicht extra erstellen lassen wollen. Agile Coaches, Scrum Master und Agile Akteure können die Karten während Ihrer Workshops einsetzen, um dann die von Dir angesprochenen Akronyme mit den Teilnehmern zu erarbeiten. Tatsächlich also ein didaktisches Konzept, die Akronyme ohne Erklärung auf den Karten zu belassen. Aufmerksamen Teilnehmern fällt das auf;-) und fragen entsprechend nach, es geht also darum die Teilnehmer zu aktivieren um dann die anschließende Diskussion darüber anzuregen. Ich hoffe die Antwort hat Dir weiter geholfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.