fbpx

Retrospektive

Die Retrospektive wird in agilen Vorgehen gerne auch als der Motor der agilen Veränderung bezeichnet. Warum? Die Retrospektive ist die Ritualisierung des Prinzip der kontinuierlichen Verbesserung. Die Teams betrachten also nach einem Sprint (2W, max. 4W)  den Prozess (Haben wir uns an die selbst gemachten Regeln gehalten?), das Team (Wie war die Zusammenarbeit? Sind wir noch Füreinander da?) und das Produkt bzw. die Qualität (Haben wir den Kunden zufrieden stellen können, haben wir genügend “Wert” geliefert”. Die Retrospektive kann auch mit dem Prinzip “Lesson Learned” verglichen werden.

Alexander Schaaf
administrator
Initiator und Gründer von key2agile. Als zertifizierter Scrum Master (CSM) sowie zertifiziert als Kanban Professional und zertifiziert in Management 3.0 bin ich als Agiler Coach, Trainer und Berater für diverse DAX-Unternehmen tätig sowie für Mittelständische und KMU´s. Dabei verfolge ich immer das Ziel "Agilität" erlebbar zu machen und Agile Haltung und Praktiken zu etablieren. "Agiltiät bzw. Dynamikrobuste Strukturen sind schon bald eine notwendige unternehmerische Basiskompetenz"